Sunday, 6 March 2016

V/A - No Name Compilation x5 1984

There are actually records which are nowhere listed, even on discogs, and the gentlemen are indeed always ready to archive all the fine platten or at least make it known. But folks here is a fucking rare one from which there is absolutely nothing to find on the net or anywhere else on this planet (that alone is amazing or?..as well the Åminne Punkfiesta LP), even the compilation itself has no name. That proves: modern music are for assholes, haha.... to be honest, I have really no Info about the bands or label but what I know for sure: five bands, twelve awesome goodies. Outstanding for me are Öronstörning with their two cuts, damn powerful ass-kicker, both at a length of three minutes (and that means something) and I wonder if they have more recorded, but even the other combos heat as well and make this album something special. I guess, it is easier to get a sperm sample of the pope as this record. Sweden fucking rules, no doubt, get the magic or burn in hell!

- Big Big Thx to Mr.Fredrik -

1.Lovar & Svär - KYLSKÅPSMANGLARNA
2.Poff - IMPEDANCE
3.Wakening Up From The Dream - TARGETS
4.Totalitär - DISILLUTION
5.Jag Är Den Enda Människan Kvar - ÖRONSTÖRNING
6.Tror Dom Jag Vill - KYLSKÅPSMANGLARNA
7.Jag Har Lärt Mig - ÖRONSTÖRNING
8.HTH Laiceps - IMPEDANCE
9.Heligt Krig - DISILLUTION
10.Vill Du Se Bomberna - KYLSKÅPSMANGLARNA
11.Impedance - IMPEDANCE
12.The Same Direction - TARGETS


7 comments:

  1. Das hat jetzt meinen Ehrgeiz geweckt und ich hab mich mal auf die (äußerst schwierige) Suche gemacht.

    Das hier hab ich gefunden (auch mit besserem Cover):
    http://sirling.blogspot.de/2008/12/happy-birthday.html
    https://musicbrainz.org/release/b040b714-7af6-4378-b1c9-c606dd365882

    Zum ersten Link hab ich auch noch 'ne kleine Übersetzung des Textes...haha...:
    "...zwei klassische Ausgaben. Zum einen die ausgezeichnete Wachspatrone "Punk und Liebe " von 1983. Ein finfint Gävle Band, wo einige Mitglieder später die klassische Los Bohemos bilden würden. Aber auch eine Titellos Sammelplatte aus Danderyd / Lidingo, 1984, mit fantastischen Band Ohr Geräusch und Kühlschrank Machern. Durch die Art und Weise weiß jemand, ob es etwas mehr Material zur Verfügung sowohl in einer klassischen New Wave-Namen ist ?..."

    Mehr find ick ooch nich... ;o(
    Gruß,
    Nolti

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hola, da haste dich voll rein gekniet, löblich löblich ;) - besseres cover?? Oha, das hier ist ein 'Original' was verlangst du mehr?

      Delete
  2. der Sampler heißt "Fribergagardens Musikförening" und erschien auf dem CTR Label, welches zwischen 1980 und 1984 z.B. auch die (für meine geplagten Ohren) empfehlenswerten 7"s von END, GRANNARNA, HÖRFÖRSTAELSE, HUMBERLANE, MIRRES HAMMARE, PANG PANG, RESPECT, ROINE'S KVARTETT, SMASLUG oder 62 1/2 veröffentlichte.

    ReplyDelete
  3. merci für die Info, es scheint das die 7'' oder das label recht unbekannt ist: https://www.discogs.com/de/label/243864-CTR-Records

    ReplyDelete
    Replies
    1. Zur Klarstellung: CTR war ein Aufnahmestudio, welches Musikern – wie übrigens ab Mitte der Neunzehnhundertsechziger Jahre weltweit üblich – Kombi-Deals anbot (= Studiozeit inkl. Vinylauflage zum Festpreis!); diese Kleinauflagen waren quasi der Vorläufer der Demo-Cassette, welche sich selbst erst ab Anfang der Achtziger durchsetzte. Musikalische Homogenität interessierte die Studiobetreiber entsprechend eher wenig und in vielen Fällen kreierten Bands im Nachhinein zudem eigene Labelnamen zwecks Eigenvertrieb. Die schwedische Mod-Combo PINHEADS z.B. verkaufte ihre tolle „Hjälp Mej“ E.P. (Bestell-Nummer: „CTR-580“) über’s eigene „Rave Up“ Label als „Rave Up 01“. Also Vorsicht: das CTR Studio hat jede Menge nervigen PopRock, HardRock usw. aufgenommen und auf Vinyl pressen lassen!
      Das wichtigste schwedische Aufnahmestudio mit eingebauten Preßservice war ansonsten Päng aus Stockholm, welches von dem AIR CONDITION Musiker Lars E. Carlsson betrieben wurde und über einen Zeitraum von sechs Jahren unzählige musikalische Perlen veröffentlichte: ABSOLUTE BEGINNERS, ASTA KASK (die Erstauflage von „För Kung & Fosterland“!!!), BADDIES, CAUZE, NATTSVART, SABOTAGE 81 (die Erstauflage von „Hall Käft“!!!), STURE STERIL & VANDALERNA, TITS, TRACKS oder X-TAZ.
      Auch in Deutschland gab’s diverse Studios mit identischer Herangehensweise; spontan fällt mir Raubbau aus Hamburg an, welche u.a. die ersten Aufnahmen/Platten von RAPE, RUNNING WILD und SLIME machten. In Hannover gab’s mit Thorofon sogar einen Kleinstbetrieb, welcher auf osteuropäische Klassik spezialisiert war, aber auch Singles von TRIVALES (ex- 39 CLOCKS und DER MODERNE MAN) und GRACE produzierte.

      Delete
  4. IKEA Punk....Give me more!

    ReplyDelete